Beiträge von Katastrophenchemiker

HoVERLOSUNG GESTARTET ! zur Verlosung.

    Moin moin,


    als Kameraträger und just-for-fun, würde ich auf einem Promotion Kit von DJI zurückgreifen. Um eine größere Sicherheit zu haben, kann ich den Hexacopter DJI F550 empfehlen. Den fliege ich selbst und besitze ein ausreichendes Ersatzteillager 8)


    VG Heiko

    Mal schauen, während der Bauphase schiesse ich auf jeden Fall weiterhin Fotos, damit ich später noch einen Baubericht abliefern kann.


    Teilweise weiss ich selbst nicht, wie ich manche Baugruppen realisieren soll, viele Ideen und momentan wenig Geld.


    Habe jetzt alle Motoren zusammen :) (deswegen auch keine Kohle).


    Das Quadframe Landegestell habe ich mit grösseren Alu-Winkeln versehen, damit es besser unter die Centerplatte passt. Werde es weiter umbauen, Vorbild ist das Landegestell von Aeroxcraft. Gimbal und Akku können gut angebaut und austariert werden. In die Mitte will ich einen ferngesteuerten Haken anbringen. Hat jemand schon Erfahrungen mit einem Haken gemacht und kann mir Tipps geben? Z. B. Hersteller usw.

    Zu spät .... heute sind die Dinger angekommen, gleich die Passprobe gemacht und alles super :):):):)


    Hätte ich keine Ohren, könnte ich im Kreis grinsen. Hat alles so geklappt, wie ich es mir gedacht habe.

    Colonel John "Hannibal" Smith vom A-Team würde sagen: "Ich liebe es, wenn ein Plan funtioniert" *beer*


    Fotos folgen

    Moin moin,


    ja will ich. Die Arme sind zwar länger als der Okto hoch ist, aber ansonsten wäre der Transport unmöglich ohne Anhänger :D


    Centerplatte oben


    Centerplatte unten


    Die habe ich in Auftrag gegeben (3 mm dick). Kennt sich einer mit Festigkeitsberechnungen und Biegemomenten aus? :P


    Ich habe alles überdimensioniert, daher sollte es kein Problem sein. Weil die Arme nicht zwischen den Platten sind, habe ich extra 3 mm genommen. Die meisten Bohrungen sind M3. Vier Bohrungen an den Ausbuchtungen gehören zu den Armhalterungen, der Rest dieht zur Versteifung bzw zur Befestigung der Stromverteilerplatte. Ein Luftloch und 2 Löcher für die Kabel.


    Mal schauen, aus meiner Sicht habe ich an alles gedacht.


    Falls euch was auffällt, immer her mit den Infos.



    VG Heiko

    Sobald ich was brauchbares gezeichnet habe, werde ich es posten. Ab Montag habe ich Urlaub, dann werde ich mich mit der Zeichnung der Centerplates beschäftigen.


    Hätte Euch sowieso noch mal zu Rate gezogen, da die Arme schwerer sind als gedacht (haben 2 mm Wandung) und werden mit einem Klappmechanismus befestigt. Würden sich die Arme zwischen den Centerplatten befinden, wäre alles in Butter.

    Auf YouTube habe ich schon geguckt und konnte auch einiges verwenden. Wie ich die Teilbögen in der unteren Centerplate zeichnen soll, weiß ich noch nicht.

    Bin allerdings guter Dinge.


    Die Bögen in der Centerplate unter den Armen, müssen sein, sonst lassen sich die Arme nicht ganz nach unten klappen.


    Wie ich die Centerplate innen versteife, weiß ich auch noch nicht (im äusseren Bereich werden die Armhalterungen angeschraubt und stabilisieren die beiden Platten). Als Armhalterung nehme ich die Teile von FC Modell z25 V4.

    Ich will hier keinen auf Esoterik und Friede, Freude, Eierkuchen machen, doch die Menschen sind noch nicht bereit für ein Wir-Denken, für ein Kollektivbewustsein, das würde alle Probleme lösen, keiner würde sich mehr übervorteilt fühlen, keiner würde mehr mit dem Ego kämpfen.


    Trump ist ein ganz armes Licht ..... wahrscheinlich hat er auch einen ganz Kleinen :D, auf jeden Fall hat er ein beschissenens Selbstvertrauen, weil er sich auf Kosten von anderen erhebt.

    Die ganze Amerika First Debatte zeigt wieder, dass er von Wirtschaft so viel Ahnung hat, wie eine Kuh vom Eierlegen. Mit dieser Isolierung schadet er dem eigenen Land.


    Vor der Wahl hatte ich einen gewissen Respekt vor den Amis und ihrer Geschichte, doch nun bin ich einfach nur sprachlos.


    Sowas kommt dabei heraus, wenn es sich die Großmutter vom Ziegenbock besorgen lässt 8|

    AutoCAD vom Kumpel. Hatte ich mir leichter vorgestellt, habe aber momentan auch nicht die Zeit, um mich damit intensiv zu beschäftigen.

    Vielleicht werde ich doch einen Grundkurs von der Volkshochschule mitmachen.


    Das mit dem Schalter musst du mir mal näher erklären, haben wir darüber schon etwas im Forum?

    Ich bin immer noch in der Planungsphase vom Octocopter, warum ich das vor einem Jahr angefangen habe, ist mir jetzt schleierhaft. Damals habe ich es unterschätzt, doch ich habe schon zuviel Mühe und Geld investiert, um jetzt alles aufzugeben.


    Zur Zeit mache ich mich im Bereich CAD kundig, um die Centerplates mit dem PC zeichnen, von Hand wäre zwar 1000 mal schneller, doch ein gewisses Grundwissen im CAD-Bereich war schon immer mein Ziel.

    Es werden 3 mm CFK-Platten, Durchmesser ca. 300 mm.


    Doch nun zu den Fakten, geplant waren zuerst die MN3510 360 KV mit 15x5,5 Latten, doch in einem Anfall von geistiger Umnachtung wurde auf MN5212 340 KV gewechselt. Da ich nicht Onassis bin, wird die Anschaffung der Teile noch eine Weile dauern. Die Arme sind schon bestellt, 500 mm CFK-Rohr mit 2 mm Wandung und einem Aussendurchmesser von 25 mm.


    Als FC wird der Pixhawk 2.1 zum Einsatz kommen.


    Jetzt seid ihr auf dem neusten Stand. Lange Rede, kurzer Sinn .... ich bastel an der CAD-Zeichnung der Centerplates.


    P.S.


    In der Tischkante sind schon Bissspuren ;)


    VG Heiko

    Stimmt, das war auch mein Gedanke.

    Ich will nicht meckern aber das ist typisch deutsche Gesetzgebung, ein Sesselfurzer denkt sich etwas aus und Otto Normalverbraucher muss dafür in die Tasche greifen (siehe Abgasskandal usw. :cursing:). Kanonen auf Spatzen.

    Gott sei Dank habe ich das Angebot vom DMFV gefunden, war schon drauf und dran in Bayern den Kurs zu machen :klatsch: