Beiträge von niaxa

HoVERLOSUNG GESTARTET ! zur Verlosung.

    Ha ein Tarot Fan ^^. Ich habe mein Frame bereits gekauft. Meinen Thread habe ich im Bauforum eingestellt. Jetzt wird nach und nach zusammen bestellt. Dauert etwas. Je nach dem wie ich immer Geld über hab. FC Wird jetzt der PixHawk.

    Und welches Frame wird es nun? ?(

    Klick Na das da ^^ (Einziges Manko... die Falt-Scharniere kosten doppelt so viel wie das Frame). Preislich echt ok und wenn die Qualität wirklich stimmt wie viele sagen, bin ich zufrieden. Ich bin mir halt echt noch unschlüssig wie groß das Teil werden soll. Ich möchte ne gewisse Flugstabilität, aber auch ein wenigstens halbwegs brauchbares Maß an Agilität.

    So ... Nägel mit Köpf macha ^^. Ich hab mich für Pixhawk entschieden. Dazu die Taranis. 6S soll die Basis bleiben. Quadframe wird mein Body und 40er Regler. Bei den Motoren bin ich mir noch unschlüssig. Ebenfalls bei der Größe meines Frames, Zu Dick und unbeweglich soll er halt dann doch nicht werden. Aber ich grübel noch und halte euch auf dem Laufenden.

    Ich bin schon dabei Infos zu sammeln und mich einzulesen. Zeitlich kann ich mich nur nicht den ganzen Tag damit beschäftigen. Aber ich würde sagen es geht voran. Ich bin aber nur motivierter, wenn ich auch das Doing nebenbei betreibe.

    Ich bin noch etwas blöd bei Kanalbelegung ^^. Ich beschäftige mich gerade erst damit und weis noch gar nicht was alles einen Kanal für sich einnimmt. Deswegen so doof gefragt.


    Am Einstellen habe ich schon auch meinen Spaß. Vor allem, wenn ich als alter ITler dann irgendwann mal gecheckt habe, was man so alles daran rumspielen kann. Da es mein erster Kopter ist, sage ich mal... Günstig gerne auch wenn es dadurch komplizierter wird. Aber wenn das NAZA einfach weit sinnvoller ist, dann wird es eben das. Ich hab auch noch von jemandem das Angebot eine DJI Naza-m V2 zu bekommen für 120€.


    Beim PixH weis ich immer noch nicht genau welchen ich da nehmen kann ^^. Gibt so unendlich viel.

    Ich glaube auch, dass du damit ganz gut fährst (fliegst). Da das Frame ja nicht viel kostet, kannst dann bei den anderen Komponenten vielleicht hochwertige Teile nehmen. Beim FC hab ich mich auch für die Naza M V2 entschieden. Erstens kann ich die dann mal erweitern (Redundanz) und momentan verwende ich die, weil ich die Status-LED abgreife. Aber gut, dass ist von mir nur eine Spielerei. ^^

    Willst du das System auf 4s oder 6s auslegen?

    Die Motoren bekommst du z.B. hier. Mit den 15er Props hast du 2,1 kg Schub pro Motor. Das ist schon gut, wenn du mal eine geseite Kamera drunterhängen willst. Regler würde ich gleich die 40A nehmen. Da hast du mehr Spielraum. Hier wären welche, die kannst du im Auslegerrohr verstauen.

    Ich glaube meine DSLR traue ich mich nicht darunter zu hängen ^^. Und ich bin ganz ehrlich. Ich bin noch nicht fit genug das fundamental zu begründen, hatte mich aber auf 6S eingeschossen. Vielleicht wegen dem Urinstinkt mehr hilft gleich mehr :-). Wie gesagt, wenn ich damit auf meine 20+ Min komme (Anfangs werde ich die wohl eh nie erreichen) und das mit CAM etc. + eine gute Geschwindigkeit (Der Traxxas E-Revo meines Cousins darf einfach nicht schneller sein xD) erreichen kann, dann bin ich hellauf begeistert. Am meisten geht es mir aber so blöd es klingt, um das Basteln und lernen.


    Kannst du für den Anfang eine günstige Cam+Gimbal und Video Sender empfehlen?


    Übrigens, die vorgeschlagene Turnigy TRY-i10 ist echt Sport Billig. Die Frage ist ob eben für alle Funktionen ausreichend Platz ist mit 10 Kanälen.

    Um ehrlich zu sein.... Ich will planlos durch die Gegend fliegen. Dann will ich zu allererst blöd in die Luft schauen und boaaaaa sagen können, weil er so ruhig in der Luft schwebt ^^. Ansonsten schöne aufnahmen von Oben, Verfolgung bei sportlichen Aktivitäten soweit genehmigt. Bildübertragung aufs Tab oder SP. Wie gesagt, Inspire 2 nur ohne steuerbares Gimbal über zweite FB und ohne (auser leicht zu realisieren) Gegenstandserkennung bzw. Ausweichen von Objekten halt.


    Wenig Abstürze wenn möglich ^^. Aber da mache ich mir keine Illusionen. Das Ding wird bestimmt mal einstechen und repariert werden müssen.


    Wenn mir die Kanäle reichen mit FPV zzgl. klappbarem Landegestell, wäre auch eine 10 Kanal ok.

    Hallo zusammen,


    endlich komme ich mal dazu meinen Thread zu erstellen und mein Vorhaben zu schildern. Ich bin schon länger am überlegen, welches Thema im RC Bereich ich den als Vater(33)/Sohn(3) Hobby aufgreifen möchte. Mein Cousin hat sich einen Traxxas E-Revo geholt und ja auch das macht Spaß. Aber am Ende wollte ich dann doch nicht weg vom fliegen. Also bin ich durch Freunde und Kollegen in den Genuss des Kopter Versuchens gekommen und voll darauf hängen geblieben.


    Dieses Vorhaben könnte ich mir natürlich vereinfachen, indem ich mir meinen Anforderungen gemäß einfach einen fertigen Kopter kaufe, doch das würde aus diesem Hobby eher nur einen Spaß machen. Und es soll ja ein längerfristiges Hobby sein. Mein Sohnemann ist noch jung, was mir die Zeit gibt, mich selbst erst mal einzuarbeiten und die ersten Schritte zu gehen, bis mein Sohn alt genug ist, in das Thema mit rein zu wachsen.


    Ok nun zum wichtigsten... Was soll die Kiste können.


    Flugzeit: 20+ Minuten

    Geschwindigkeit: 65+ KM/H

    Größe: 600+ wegen Stabilität in der Luft.

    GPS: Coming Home, selbstständiges Landen, Wegpunkte abfliegen, Objektverfolgung (Ist das alles möglich?)

    Cam: GoPro und anfangs eine günstigere Cam, wenn das je nach Gimbal möglich ist.

    Gimbal: Lasse ich mich gerne von euren Erfahrungen berieseln.

    Landegestell: Einklappbar, oder je nach Bauweise des Kopters, außerhalb des Blickwinkel der Cam.

    FPV: Ja auch. Ich werde mir zwar noch keine Brille kaufen, aber der Kopter darf vorbereitet sein.

    Reichweite: Um so mehr um so besser. Ich hab mich mit den Bedingungen (Sichtflug, Genehmigung etc.) bereits auseinander gesetzt. Dennoch möchte ich (wie jeder) das mögliche zumindest etwas ausreizen.


    Die Fragen:


    FC: Ich bin mir bewusst, das dies ein Streitthema ist :-). Mit meinem bisher bescheidenem Wissen, habe ich in der engeren Wahl zum einem NAZA und zum anderem PIXHAWK. Ich weis nicht wie häufig es vorkommt, das die Naza einen FA verursacht und wie gering dieses Risiko ist, da ich aber denke, das mein Kopter am Ende ü. 2 KG wiegen wird, bin ich doch etwas stutzig, wenn dieser im schlimmsten Fall mal mit 60+ Sachen wegfliegt. Pixhawk hingegen, soll eben übel sein zu konfigurieren. Da ich mir lange Zeit nehmen Muss mein Projekt umzusetzen, habe ich auch lange Zeit mich einzulesen.


    Was also nehmen? Naza (weil unter Umständen das Risiko zu gering ist)? Oder Pixhawk? Bei letzterem stellt sich die Frage, ob aus Kostengründen ein Clon ausreichend ist und wenn ja welcher?


    Motoren/Akku/Regler/Frame/Probs: Ich habe bei dem hier geposteten Drohnenkonfigurator mal rum gespielt und bekomme hier eigentlich nur eine Variante genannt, welche so im etwa ist, was ich möchte und das ist dann eine mit...


    Sunnysky X4110S 340KV

    Lion Power 6S 25C 10400mah

    15 Zoll Props

    und Tarot Ironman 650 Frame (von welchem mit abgeraten wurde, soll nicht stabil sein und schon oft schief geliefert werden).

    Regler sind DYS SN30A. Kein Plan ob die was taugen.


    Als ich die Konfig also jemandem mitteilte, war er wenig begeistert, hatte aber bisher auch leider keine Zeit mich richtig zu beraten. Und rein durch Einlesen, habe ich zwar bisher viel erfahren, mit der Konfiguration meines zukünftigen Kopters tue ich mir einfach noch schwer.


    Gimbal: Wie gesagt ich habe keine Ahnung (keine Erfahrung) welches hier ratsam ist. Ob 2D ausreicht, ob es 3D sein muss. Keinen Schimmer. Ich habe mir dazu einige Videos auf YT angesehen und eigentlich hat bisher alles was ich angesehen habe einen guten Eindruck hinterlassen.


    Fernbedienung: Preis,-/Leistungstechnisch hat man mir hier die Taranis 9xd vorgeschlagen und ich habe auch bisher nichts vergleichbar billigeres oder gleich preisiges gefunden. Teure geht immer, das ist mir klar. Was sagt ihr dazu?


    Rest: Zum Rest wie Landegestell, Empfänger etc. brauche ich mich gar nicht äußern. Hier habe ich einfach noch gar keine Ahnung was da zu meinen Anforderungen passt. Das kommt hoffentlich mit der Zeit.


    Im Endeffekt ist es eine Inspire 2 die ich möchte ^^, Nur als Selbstbau und quasi um sonst xD. Das ganze wird nach und nach bestellt und zusammen gebastelt. Wird sich aber hinziehen, bis es so weit ist, da ich momentan echt nicht das Geld habe alles auf einmal zu kaufen... Also nicht wundern, wenn das Projekt los geht und dann immer wieder ne Pause drin ist.


    Beste Grüße und vorab schon mal vielen Dank für eure Hilfe.

    Hi Thomas,


    ich werde mir das jetzt endlich wieder vornehmen. Bei mir gabs zur Zeit viel zu tun und auch im Freundeskreis ist etwas blödes passiert usw. Werde jetzt wieder Gas geben mit dem Thema. Sry für die Verzögerung.

    Sry blöde Arbeiterei ^^. Also, heute Nachmittag stell ich mal was ein. Als Info vorab...


    Ich möchte mir einen möglichst günstigen (aber kein Mist) Quadro zusammenbasteln. Flugzeit sollte an 20 Min rankommen. Es soll eine Cam tragen. GoPro ist vorhanden aber nach einem suboptimalen Sturz nicht mehr sehr kooperativ bei meinen Anforderungen an diese. Sprich... kaputt. Da ich momentan das Geld nicht ganz so locker habe, sollte also erst mal was billiges ran. FPV ist auch geplant, aber für Später. So eine FPV Cam kostet aber nicht die Welt, also kann die gleich rein. Ich gehe mal davon aus, das ich diese auch gleich mit meinem SP verbinden kann oder? Also Bildübertragung auf Tablett oder Smartphone? Ansonsten wäre es schön wenn das Ding 300Km/h schnell ist, aber realistische 70 aufwärts, würden natürlich genügen ^^.


    Zusammengefasst:

    1.) Bisschen Speed wäre schön (wird nicht dauerhaft auf Vollspeed geflogen)

    2.) Flugzeit 20+

    3.) Cam

    4.) FPV

    5.) Coming Home, Waypoints, und falls das mit irgendeinem FC möglich ist... Objektverfolgung

    6.) Relativ stabil in der Luft

    7.) Einklappbares Landegestell wäre super. Wegen den Aufnahmen.


    Ja ich suche eigentlich die ausgewogene Eier legende Wollmichsau und bin nicht sicher ob man das unter einen Hut bekommt.


    Als Rahmen hatte ich den H4 680 Alien im Kopf, den scheint es aber nicht nicht mehr zu geben. Also suche ich nach etwas vergleichbarem bei gutem Preis.


    Motoren und Akkus habe ich noch nicht die Erfahrung sammeln können. Ich hatte mir einen 6S Akku 10400 mal ausgesucht und passende Motoren bei Drohnenkonfigurator. Dazu 15ner Props. Ob das dann am Ende was ist, kann ich nicht sagen.


    Fernsteuerung wird wohl die Tanaris X9D Plus. Der Empfänger schimpft sich X8R und wenn ich es richtig verstanden habe, benötige ich bei mehr als 8 Chanels dann 2 davon.


    FC... Ja da kommt das Kopfzerbrecherthema hoch. NAZA oder Pixhawk sind mir zumindest vom einlesen in das Thema, ein Begriff. Naza ist wohl easy 2 use, Pixhawk wohl eher umfangreicher. Zudem das leidige Naza FlyAway Thema, wo es 2 völlig verschiedene Ansichten der Leute gibt. Einerseits vertraue ich darauf, wenn man mir sagt, das Risiko kann man ignorieren... Andererseits möchte ich auch nicht, das mein 2,x Kg schwerer Quaddy irgendwann jemandem mit 50 entgegen stürzt. Ich tendiere aber wegen der Einfachen Einrichtung eigentlich schon zu NAZA. Wenn der denn alles kann was ich brauch... Falls es doch PixH werden sollte, habe ich keine Ahnung was man da nehmen kann. Gibt einfach so viele verschiedene Clone etc.


    Ja dann fehlen noch Regler, Kabel, Lötkolben ^^, Einlesen, Versicherung etc.


    Jetzt habe ich in Wischiwaschiform doch schon einiges geschrieben. Sry falls das jetzt schlimm aussieht, ich werde das noch anpassen und als Bauthread einstellen. Dann auch schöner :-). Ihr dürft gerne schon mal losberaten... das Vorhaben zieht sich eh, da ich die Teile nach und nach zusammenbestellen werde.