Versehentliche Tiefentladung 3S Lipo

  • Hallo, heute Nacht habe ich meinen 3S 3000mAh Flugakku versehentlich mit meiner Lampe Tiefentladen, als ich ihn laden wollte zeigte er nur die Zelle eins und die Zelle drei an, die zweite Zelle war auf 0 ||.

    Nun 2 Stunden Später zeigte der Charger mir die zweite Zelle wieder an, allerdings mit 3,01V nun bin ich am Laden und hoffe das hier nix Kaputt gegangen ist:|...



  • Hör auf mit solchen Experimenten und entsorge das Teil. Die Zelle ist nun beschädigt. Die wird nie wieder richtig den Strom halten.:/


    Wer schliesst eigentlich Lampen an Lipos an und lässt diese brennen? :klatsch:

    Dein Drucker arbeitet mit 12 Volt, also solltest du die Lampe am Netzteil anklemmen......;)


    Also: Entsorge den Lipo bevor dir die Bude abfackelt.:bumm:

  • Dein Drucker arbeitet mit 12 Volt, also solltest du die Lampe am Netzteil anklemmen......

    Hab in gerade offen und verkabelt:thumbup:.

    Der Akku lies sich normal laden, nun werd ich mal schauen ob es was ausgemacht hat, ich werde den sicherheitshalber aber in dem Save Bag aufbewahren*thumbmed*...

  • Du musst wissen was du tust.....:kaffee:

    Ohne Anzeige bzw. den Charger Master hätte ich das gar nicht bemerkt, alle Zellen sind nun wieder brav auf 4,2 Volt:thumbup:, ich werde den nun eben überwachen.

    Wer schliesst eigentlich Lampen an Lipos an und lässt diese brennen?

    Der, der so verrückt ist und sich eine Mountainbike Tour nachts bei minus 3°*frier* durch den Wald gönnt, leider viel der Akkuwarner ab so das ich es nicht mitbekam, dabei ist der Akku zu tief entladen worden, nicht am Drucker...

  • Nun nochmal zu dem LiPo, ich habe den seither im Lagerzustand, alle Zellen sind bisher gleich, ich weiß allerdings noch nicht ob sich was an der Leistung verschlechtert hat*thumbmed*.

    Fliegen kann man hier gerade nicht, nun ist es auch mir zu kalt*frier*...

  • Ihr kommt manchmal aber auch schon ideen. Zuletzt habe ich über den Ramsch Tri gelesen und dachte als erstes an eine Durodor Platte mit Simpel gesteckten Holzauslegern und daraus wurde wohl doch am Ende was richtiges. Jetzt eine Lipo an ner Stirn/Helmlampe.. Hachja ;)


    Wegen der Tiefenentladung kann ich persönlich nur sagen... Entsorge sie Fachgerecht und sieh die entstehenden Kosten einer verlorenen lipo als Lehrgeld an. Nachdem mir eine Lipo in einem Batteriebeutel 'verdampft' war bin ich echt vorsichtig bei sowas. Und die war damals augenscheinlich defekt und auch nicht vorher tiefenentladen gewesen.. Sh*t happens.

    The post was edited 1 time, last by JaninaF: Formulierung um fehlenden Text ergänzt der nun auch sinn ergibt ;) .. "augenscheinliche tiefenentladung", yeah right -.- ().

  • Nun der erste Test, Trifecta flog gerade 12 Minuten, das Ladegerät zeigte da auf den Zellen 3,5 3,2 und 3,7 an, das ist vertretbar und Okay. MMn. :thumbup:.

    Ich tanke den auf und fliege morgen wieder, mal sehen...

  • allerdings mit 3,01V nun bin ich am Laden und hoffe das hier nix Kaputt gegangen ist

    Das macht normalerweise nichts aus und ist noch im grünen Bereich, eine Zelle kann bei guten Akkus Maximal bis 2,5V entladen werden, drunter wars das dann.

    Die Zelle ist nun beschädigt. Die wird nie wieder richtig den Strom halten.

    Na, so schnell geht eine Zelle nicht kaputt, bei 3,01V ist noch eine Menge Reserve über.^^



    Für alle Skeptiker hier ein Bild eines Graupner Akkus von mir, da steht das in der ersten Zeile des kleingedruckten drauf (nicht unter 7,5V entladen was 2,5V per Zelle entspricht), ich habe meinen Warner beim 3er Akku auf 3,3V/Zelle;).


    ACHTUNG! Beachtet aber das der Akku unter Last Tiefer entladet, ihr benötigt einen Sicherheitsabstand. Außerdem sollte der Akku auch kein China Böller sein der u.U. nicht qualitativ hochwertig ist.

    ( Thomas Ich hoffe es ist okay das ich den alten Thread hier nochmals aktiviere, ich lese mich hier erst noch richtig durch)