WETTBEWERB: Tiefflieger !

  • Hallo, als ich das Forum vor ca. 2 Jahren gründete, sprach ich davon das wir hier Wettbewerbe ausführen werden, nun denn es ist soweit:-B.

    *flight*Tiefflieger*flight*



    dieser Versuch ist leider ungültig, ich hatte die Größe des Feldes falsch berechnet


    Jeder, der die Herausforderung schafft, bekommt diese Trophäe:

    So geht's:kaffee::

    steckt euch ein quadratisches Feld ab mit der 4 Fachen Größe eures Verwendeten Copters, die Größe wird von Propeller ende zu Propeller ende gerechnet (vorne nicht diagonal). Beispiel, die gemessene Größe der Trifecta sind 45cm, das nun mal 4 ergibt die Größe eures quadratischen Feldes 1,80m.


    Nun muss (nur noch^^) in diesem Feld 5 Minuten lang, ohne den Boden zu berühren und nicht höher als 50cm geflogen werden.




    Erlaubte Modi: Acro, stabilize, Angle (ohne Barometer). Einfach ein Modus in dem die Höhe nicht automatisch geregelt und die Position nicht automatisch gehalten wird.


    Jeder, der es schafft, bekommt diese Trophäe:


    Als Beweis zählt ein Video mit Ton, das entweder hier gepostet wird oder mir auf irgend eine weise zukommt.

  • Nehm mal schwer an Hauptrotor.

    Seitenlänge des Quadrats wären dann.

    Logo 500.

    Hauptrotor 1170mm x4 wären 4,68 m.

    Heckrotor. 255mm x4 wären 1.02 m.

    Trex 450

    Hauptrotor 730mm x4 wären 2,290 m.

    Heckrotor 150mm x4 wären 0,60 m.

  • Natürlich den Hauptrotor, du kannst es aber auch mit dem Heckrotor versuchen^^. Ansonsten stimmt die Rechnung:thumbup:... Aber wie geschrieben ohne irgend welche Positions oder Höhen Stabilisierungs-Modi.

  • Gyro ist natürlich Okay, ist ja klar, ich meinte nicht OK wäre z.B. HighHold, PosHold usw.?(... Ich flog im "Angle" Modus, das bringt die Drohne nach einem Steuerbefehl wieder in die Waagrechte.

  • Passt aber bitte auf die Vögel auf, es kommt am Boden zu doofen Winden die einem die 5 Minuten schön verderben können:D, bei meinem Tricopter muss ich sogar noch Schub nachregeln da der Akku sehr schnell leer wird, ansonsten, wenn ihr den richtigen Schub habt und sich der Copter (oder Heli) vom Boden abdrückt aber nicht weg fliegt kann man da schön gondeln...

    Das größte Problem sind die unkontrollierbaren Winde die entstehen*flight*...


    Ich werde es morgen mal machen, das im Video zählt nicht, das Feld war zu groß.

  • Klar, würde ich vermutlich auch nicht. Aber diese Challenges haben auch Lerneffekte die nicht ohne sind, diese hier ist wohl eher für die Mittelgroßen und kleinen Drohnen geeignet, es geht halt nie alles auf einmal*thumbmed*...

  • Deine doofen Winde nennt man den Bodeneffekt. Und nur wegen der blödsinnigen Challenge werde ich die meinem Heli nicht aussetzen. Da steckt genug Kohle drin.....Mit einem Multicopter ist das was anderes....


    Dann gibt es noch die Bodenresonanz die Helis zerstören kann:


    https://www.prosieben.de/tv/ga…toerender-helikopter-clip

    :-B:-B:-BRichtig,sauber erklärt !!aber fliegen im Bodeneffekt ist unkritisch ist halt wie fahren auf Schmierseife.

  • ist halt wie fahren auf Schmierseife.

    Genau, ich hatte zwar einen andren Ausdruck aber der passt besser:thumbup:...


    Eine gewisse Fähigkeit setzen diese Events oder wie auch immer voraus, dieses ist in meinen Augen als "sehr leicht" eingestuft, die Chancen das da was durch diese Bodenwinde passiert ist verdammt gering, das was passiert ist einfach das der Copter/Heli auf die Seite/vor/zurück ausbrechen wird, da kann man schön Pendeln.

    P.S. ich fliege das mit dem unstabilsten Copter des Forums, also bitte:D