3D-Druck: Fehlerbehebung